Für seine Feier möchte man natürlich gerne auch mal ein paar Highlights und Entertainment für seine Gäste bieten. Dann stellt man sich oft genug die Frage, ob man lieber eine Live Band oder einen musikalisch flexiblen DJ nehmen soll. Oder einen DJ plus Saxofonisten oder Violinisten. Aber auch die Kombination DJ und Sänger(in) schwirrt manch einem da durch den Kopf. All diese Kombinationen sind selbstverständlich toll und eine sehr gute Idee und absolut empfehlenswert.

Doch sieht man inzwischen auch „DJ´s“, die gleichzeitig Violine spielen oder sogar „singen“. Oder soll man eher sagen,daß man Violinisten und Sänger(innen) sieht,die gleichzeitig auch der „DJ“ Ihrer Feier sind?  Also 2in1 bzw. beides!

Dann stellen Sie sich einfach kurz vor,wie das während Ihrer schönen und exklusiven Feier oder Ihrer stilvollen Finca Hochzeit auf Mallorca ausschaut, wenn dort Ihr „DJ“ kurz seine Violine in die Hand nimmt und seinen eigentlichen „Arbeitsbereich“ hinter seinem DJ Deck einfach mal für ein paar Songs verlässt und seine Showeinlage auf der Tanzfläche zum Besten gibt. Oder wenn Ihr „DJ“ das Mikro nimmt und anfängt mit Coversongs Stimmung zu machen.

Sie werden das eigentlich unnötige Hin-und Hergehopse Ihres „DJ´s“ vom DJ Pult auf die Tanzfläche und wieder zurück für einen teuren Preis dann wohl oder übel auch in Kauf nehmen müssen.

So etwas ist in Ordnung,wenn es sich vielleicht um einen privaten Geburtstag handelt,wo ein befreundeter „DJ“ auch gerne mal eine kurze Gesangseinlage zum Besten geben möchte. Aber auf einer stilvollen Mallorca Hochzeit,auf einer wunderschönen Finca,nach einer romatischen Zeremonie und einem unvergesslichen Dinner und der darauffolgenden Party am Pool, so eine „Entertainment“ Entscheidung zu treffen,sollte man sich doch lieber sehr gut überlegen.

Vor allen Dingen dann,wenn der Preis für diese „Zwei in Eins“ Lösung Sie mehr kostet,als wenn Sie einen echten Profi DJ engagieren,der jederzeit musikalisch auf die Stimmung und Wünsche der Gäste eingehen kann.

Es spricht also grundsätzlich nichts dagegen, wenn Sie einen DJ und einen Musiker oder Sänger(in) zusätzlich als Highlight hinzubuchen. Aber beides in einer Person hat sich erfahrungsgemäß als weitaus ungklückliche Wahl gezeigt und manch einem Veranstalter und Hochzeitspaar unnötige Mehrkosten verursacht,was man sich durchaus hätte sparen können. Die Kosten wären bei einem professionellen DJ somit besser investiert und wohl auch günstiger gewesen.

Ein weiterer Grund ist auch,daß es bei einer „2in1“ Lösung immer wieder zu Stimmungs- und Tanzunterbrechungen kommt,da der „DJ“ bzw. Sänger / Musiker ja immer wieder nach seinem Live Set zu seinen DJ Decks zurückkehren muß, um dann wieder mit einem richtig guten Floorfiller Track die Leute auf der Tanzfläche zu halten oder gar erst wieder auf die Tanzfläche zu holen.

Das Fazit eines erfahrenen Event Experten geht hier ganz klar in Richtung „Schuster, bleib bei Deinen Leisten!“. Sprich lieber 2 Profis, die was von ihrem Handwerk als DJ, Virtuose oder Sänger(in) verstehen,als zwei halbe Sachen, was sie am Ende mehr Geld und Nerven auf Kosten Ihrer einzigartigen Feier und Stimmung kostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.